1. Jugend steigt ab

17.03.18 GWS - FC Schalke 04 4:8

Wie erhofft stand die grün-weiße Wand zur Untersützung unserer Jungs im letzten Saisonspiel gegen den Tabellennachbarn FC Schalke 04. Bei toller Stimmung zeigten Carlo, Niklas, Sebbe und Tobi den richtigen Kampfeswillen, genutzt hat es leider nichts.

Vor der Partie war bereits klar: Nur ein Sieg würde uns weiterhelfen, um wenigstens noch die Relegation zu erreichen. Und es entwickelte sich die zu erwartende packende Partie. Beide Doppel zu Beginn gingen über die volle Distanz. Sebbe und Tobi konnten sich durchsetzen, während Carlo und Niklas zu 9 im Fünften unterlagen. Carlo legte diret mit einem echten 5-Satz Krimi nach. Gegen Schweika sahen die Zuschauer eine packende und hochklassige Partie, an deren Ende Carlo mit 15:13 im Entscheidungssatz gewann. Am Nebentisch fand Niklas kein Mittel gegen Polaczek. Ein ähnliches Bild sahen wir am unteren Paarkreuz. Sebbe zeigt tollen Kampfgeist, bei seinem 3:1 Sieg lag er in fast jedem Satz zurück, was ihn jedoch nicht hinderte. Tobi kam gegen Karmann überhaupt nicht ins Spiel und verlor folgerichtig mit 0:3.

Auch die zweite Einzelrunde begann ausgeglichen. Carlo verlor in einer engen Partie zum ersten Mal nach einem Jahr gegen Polaczek. Auch Niklas Spiel sah beim Stand von 1:2 und 4:8 bereits wie eine Niederlage aus. Er bäumte sich jedoch noch einmal auf und gewann den Vierten, woraufhin er in einem tollen 5. Satz die Oberhand behielt. Starke Leistung.

Beim Stand von 4:4 sahen wir das erwartete ausgeglichene Spiel, das nun jedoch zugunsten der Schalker kippte. Sebbe unterlag seinem alten Kumpel Karmann nach 5 Sätzen denkbar knapp und auch Tobi verlor ein enges Match gegen Schleicher. Damit war klar: Kein weiterer Punkt durfte weggehen. Sebbe trat nun gegen das Schalker Brett 1 Polaczek an. Auch dieses Spiel war zu jeder Zeit umkämpft und hätte in die eine oder andere Richtung ausgehen können. Leider war es Sebbe, der am Ende gratulieren wollte. Das Carlo, mit zugegebenermaßen geringer Motivation, gegen Karmann den 8. Punkt abgab, verkam dabei zur Randnotiz, der Abstieg stand fest.

Was bleibt nach einem Jahr in der höchsten Jugendspielklasse? Sicherlich blicken wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Das ausgerufene Ziel Klassenerhalt konnten wir nicht erreichen. Umso bitterer, da es letztlich ein Sieg der Schalker wegen Nichtantreten gegen den Tabellendritten aus Datteln war, der uns um die Relegation brachte, ansonsten hätte uns das 4:8 gereicht. Jedoch haben wir sicher auch selber den einen oder anderen Punkt liegen lassen, der noch erreichbar gewesen wäre.
Das lachende Auge sieht jedoch eine tolle Erfahrung mit vielen hochklassigen Spielen. Unsere Jungs haben alle Riesenschritte nach vorne gemacht, einerseits durch die permanenten Forderung auf hohem Niveau wie auch die damit verbundene große Trainingsmotivation. Dazu kommt die Verstärkung durch Sebbe in der Rückserie, der nicht nur spielerisch, sondern auch menschlich eine Bereicherung für die Mannschaft und die Trainingsgruppe ist.

Nun heißt es erstmal einige Nächte über die vergange Saison schlafen, dann geht es nach Grenzau und anschließend müssen wir den Blick bereits wieder auf die kommende Saison werfen.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
  • Schriftgröße
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Ansprechpartner

 

Vorstand Anbieter Administrator
Sebastian Hermanski
Albert-Einstein-Straße 2
02043/207535
0179/1192775
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barbara Lobitz
Albert-Einstein-Straße 86
45966 Gladbeck
0170/4982553
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!