1. Jugend schlägt sich achtbar beim Klassenprimus

13.01.18 GWS - TTF Bönen 4:8

Zu Beginn der Rückserie kam es für unsere Jungs um Spielführer Tobi direkt knüppeldick. Der ungeschlagene Tabellenführer TTF Bönen stellte sich an der Woorthstraße vor. Die oberen beiden Bretter der Böner gehören zum Stamm der hiesigen Herren NRW-Liga Truppe, Brett 3 und 4 schlagen immerhin noch regelmäßig in der Landesliga auf.
Im Hinspiel waren die Böner ohne ihr Brett 1 angetreten, trotzdem wurden wir mit 2:8 geschlagen. Heute hieß es also, sich so teuer wie möglich zu verkaufen.

Im grün-weißen Dress gab Sebastian Tiecke sein Debut, der zur neuen Saison vom Bezirksligisten TTV Herten/Disteln zu uns gestoßen war.

1. Jugend RR 2018

Die Erste: Sebastian, Tobi, Carlo, Niklas

Bereits in den Doppeln ließen unsere Jungs aufhorchen. Carlo und Niklas bezwangen ihre Gegner in einem spannenden 5-Satz-Match. Sebastian und Tobi gingen erstmals als Doppel an den Tisch und zeigten eine starke Leistung gegen das Böner Doppel 1. Am Ende fehlte lediglich etwas Kaltschnäuzigkeit, dann hätte auch dieser Punkt an Grün-Weiß gehen können. Beim 1:3 spielten die Böner jedoch ihre langjäjhrige Erfahrung auf diesem Spielniveau aus. Die Satzergebnisse zeugen aber davon, wie eng es zuging (-16, 10, -12, -9).

Die erste Einzelrunde hingegen ist klar in Böner Hand. Carlo, Niklas und Tobi können allesamt keinen Satz gewinnen. Lediglich Sebastian ist für GWS erfolgreich. Zu Beginn merkt man ihm die Umgewöhnung noch deutlich an. Mit der Zeit kommt er aber immer besser rein und kann so seinen ersten Sieg in der NRW-Liga einfahren: Herzlichen Glückwunsch!

Beim Stand von 2:4 schien es nun schnell zu gehen. Es war Carlo, der sich nun erfolgreich dagegenstemmte und uns wieder in die Spur brachte. In einem sehenswerten Match bezwang er das gegnerische Brett 1 Tim Heyer, immerhin die Nummer 4 der Liga in der Hinrunde. Auch Niklas zeigte sich nun stark verbessert, verlor jedoch in vier knappen Sätzen. Am unteren Paarkreuz gingen beide Spiele über die volle Distanz mit dem besseren Ende für Tobi und dem schlechteren für Sebastian. Es stand somit 4:6.

Weitere Punkte waren uns nicht vergönnt. Sebastian tat sich erwartungsgemäß schwer gegen Brett 1 und verlor ohne Satzgewinn. Die Böner Nummer 3 nahm Carlo am Nebentisch durch kluges Spiel völlig aus der Partie und ließ ihm nie eine Chance. Sehr beeindruckend. So stand am Ende eine 4:8 Niederlage. Schade, denn Niklas hatte sein letztes Spiel bereits gewonnen, das nun nicht mehr in die Wertung einging.

Im Nachhinein bleibt eine starke Leistung, für die wir erwartungsgemäß nicht mit Punkten belohnt wurden, aber gleichzeitig auch die Erkenntnis, dass wir mit den Top-Teams der Liga zumindest mitspielen können. Nun steht nach einer Pause die nächste schwere Aufgabe gegen Borken an, bevor wir in Kevelaer-Wetten die erste richtungsweisende Partie spielen.

Es punkteten:
Nowoczin/ Lobitz, Nowoczin, Tiecke, Nentwig

Artikel bewerten
(1 Stimme)
  • Letzte Änderung am Montag, 15 Januar 2018 22:57
  • Schriftgröße
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Ansprechpartner

 

Vorstand Anbieter Administrator
Sebastian Hermanski
Albert-Einstein-Straße 2
02043/207535
0179/1192775
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barbara Lobitz
Albert-Einstein-Straße 86
45966 Gladbeck
0170/4982553
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!