Dritte holt Punkt gegen Bertlich

Am Mittwochabend kam mit der zweiten Mannschaft des SuS Bertlich ein Gegner zu uns, mit dem wir in der Vergangenheit nur sehr freundschaftliche und zumeist spannende Spiele erlebt hatten. So sollte es auch dieses Mal kommen.

 

Dieses Mal fiel kurzfristig Pascal aus. Da Maddin und Dominic ebenfalls fehlten, sprangen wiederholt David und Tobi F. ein. Wie immer ein großes Dankeschön an unsere Ersatzleute!

 

Aus den Doppeln gingen wir mit einer 2:1 Führung. Dabei ging das Experiment mit dem "Doppel der tausend Doppen", Christoph und mir gehörig daneben. Vor Allem David und Tobi gewannen ihr Doppel sehr souverän.

 

Im ersten Einzel gab ich den Satz noch knapp ab, um danach gegen Schniedenharn nichts mehr anbrennen zu lassen. Christoph hingegen war leider komplett chancenlos gegen Martin.

 

In der Mitte holten wir beide Punkte. Jan ließ sich den Sieg gegen Flecken nicht nehmen, während Fabian eine stark aufsteigende Form zeigt und einen 1:2 Satzrückstand gegen Maurice Lorenz noch zu einem Sieg ummünzen konnte.

 

David nahm sich offenbar ein Beispiel daran. Er tat es Fabian gleich und bog sein Spiel noch um. 6:2 für uns. Eine schöne, aber nicht sehr haltbare Führung, wie sich herausstellte.

 

Denn nun folgte ein Bruch in unserem Spiel. Tobi fand, abgesehen vom hart umkämpften dritten Satz, kein Mittel gegen Tanja Lorenz. Ich zeigte, besonders ab dem dritten Satz, eine überzeugende kämpferische Leistung, von der ich mir leider nichts kaufen konnte. Sehr ärgerlich verlief das Spiel von Christoph, der zu neun im fünften Satz verlor und dabei vier Matchbälle vergab.

 

Ebenso ärgerlich war das folgende Spiel von Jan, der sich, nach einer 2:0 Satzführung, doch noch die Butter vom Brot nehmen ließ. Schon stand es 6:6.

 

Aber Fabian zeigte an diesem Tag, das ein guter Captain nicht nur mit markigen Sprüchen, sondern auch mit ebensolcher Leistung voran gehen muss. Knapp, aber nicht unverdient, holte er einen Fünf-Satz-Sieg. David hatte nur im ersten Satz wirklich zu kämpfen und entschied die Sätze zwei und drei klar für sich. 8:6 - nun war sogar ein Sieg greifbar.

 

Leider hatte Tobi in einem umkämpften Einzel das Nachsehen und vergab dabei auch eine 2:1 Satzführung. Das Abschlussdoppel war dann größtenteils unspektakulär. Man muss einfach resümieren, dass die Doppelaufstellung mit Christoph und mir als Doppel 1 an diesem Abend der berühmte Griff ins Klo war.

 

Am Ende stand ein 8:8 zu Buche. Ein Punkt, mit dem wir nicht gerechnet, aber ihn uns redlich verdient hatten.

 

Am Samstag kommt nun mit Datteln unser direkter Tabellennachbar zu uns. Mit einem Sieg könnten wir bis auf einen Punkt zu ihnen aufschließen. Aber auf unsere Personalnot ist verlass, so dass ein Sieg ein schwieriges Unterfangen werden dürfte.

Artikel bewerten
(1 Stimme)
  • Letzte Änderung am Donnerstag, 28 März 2019 07:20
  • Schriftgröße
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Ansprechpartner

 

Vorstand Anbieter Administrator
Sebastian Hermanski
Albert-Einstein-Straße 2
02043/207535
0179/1192775
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barbara Lobitz
Albert-Einstein-Straße 86
45966 Gladbeck
0170/4982553
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!