Wunder gibt es immer wieder...

Am Samstag besuchte uns der Tabellenvierte vom TSSV Bottrop. Die Bottroper verzichteten auf die ersten vier Bretter, was durchaus zum späteren Endstand beigetragen haben könnte! ;-)

 

Wir benötigten dieses Mal nur einen Ersatzmann - Tobi F., der mal wieder bereitwillig aushalf und schon fast zum Inventar der Dritten gehört. Nebenbei wurde er auch "Man of the Match"; aber der Reihe nach.

 

In einem kuriosen Meisterschaftsspiel zogen wir gleich mit 4:0 davon. Sowohl in den Doppeln als auch in meinem ersten Einzel ließen wir nichts anbrennen.

 

Es lief erstaunlich gut! Allerdings überwog anscheinend bei den meisten Schultendorfern in der Mannschaft noch die Skepsis; bei ihnen lief es nicht nur nicht gut, sondern oftmals etwas "flüssiger".

 

Nach vier Niederlagen in Folge stand es plötzlich 4:4!

 

Und dann kam Tobis erster Auftritt. Mit der Ausstrahlung eines Eisbergs spielte er sein Spiel herunter und ließ dem Gegner im entscheidenden fünften Satz keine Chance. 5:4 für uns.

 

Die nächsten beiden Spiele oben gingen dann wieder an Bottrop. Während ich ordentlich Dresche bekam, konnte Maddin das Spiel immerhin etwas ausgeglichener gestalten. Freilig konnte er sich davon hinterher auch nichts kaufen. 5:6!

 

Im nächsten Spiel bewies Jan Nervenstärke und ließ sich selbst von einem 0:11 im zweiten Satz nicht verunsichern. Am Ende verbuchte er einen knappen aber verdienten Sieg für sich. 6:6

 

Leider knüpften Pascal und Fabian anschließend an ihren durchwachsenen Leistungen der Vorwochen bzw. Vormonate an. Ohne Satzverlust gehen beide Spiel an Bottrop. 6:8

 

Sollte es doch wieder ein Niederlage geben?

 

Nein! Es geschah das Unglaubliche und nicht für möglich Gedachte! Tobi brachte nach einer Eingewöhnungsphase die Sätze zwei bis vier nach Hause! 7:8

 

Und wenn am gestrigen Tag auf eines verlass war,außer selbstredend auf unseren Ersatzmann, dann auf unsere Doppelstärke! Das neu formierte Doppel 1 mit Maddin und Jan wusste auch dort zu überzeugen. 

 

Am Ende sprang das zweite Unentschieden der Saison für uns heraus. Auch wenn es uns nicht retten wird, ist es trotzdem mal ein schönes (und befreiendes?) Gefühl, einen Punkt zu holen. Erst recht gegen eine der oberen Mannschaften.

 

Am nächsen Sonntag geht es zu Olympia Bottrop. Mal schauen, ob wir den Schwung nutzen können, um die Gastgeber ärgern zu können.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
  • Letzte Änderung am Sonntag, 27 Januar 2019 15:37
  • Schriftgröße
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Ansprechpartner

 

Vorstand Anbieter Administrator
Sebastian Hermanski
Albert-Einstein-Straße 2
02043/207535
0179/1192775
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barbara Lobitz
Albert-Einstein-Straße 86
45966 Gladbeck
0170/4982553
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!