Ein wenig Licht und viel Schatten am Wochenende

Am Wochenende ging es für uns in einen Doppelspieltag. Am Samstag durften wir uns zuerst mit Buer-Mitte messen, bevor am Sonntag, um 16 Uhr, in einer nachverlegten Partie, die Sportkameraden von Olympia Bottrop bei uns vorbeischauten.

 

Dieses war übrigens umso erstaunlicher, da sie bereits um 10 Uhr ein Meisterschaftsspiel abolsviert hatten! Vielen Dank noch mal für das zwanglose Entgegenkommen!

 

Aber der Reihe nach: die Bueraner, die bis dahin in vier Spielen ungeschlagen waren, kamen natürlich als haushoher Favorit zu uns. Wir zeigten aber in diesem Spiel unsere vermutlich bis dato beste Leistung und konnten uns zumindest den ersten Punkt in der laufenden Saison sichern! Ein 8:8 bei 37:34 Sätzen zeigt, wie knapp und umkämpft die ganze Partie war.

 

Sebbe, Pascal und ich gaben uns dabei in den Einzeln keine Blöße und fuhren jeweils zwei Siege ein. Christoph steuerte ebenfalls im einzel einen Punkt hinzu. Maddin hatte ein wenig die Seuche am Schläger und  verlor beide Spiele knapp im Entscheidungssatz. Ebenso knapp verlor Tobi im zweiten Einzel gegen Peter Thomschke. Schade! Die gute Leistung hätte gerne mal mit einem Sieg belohnt werden dürfen!

 

Da unsere Doppel eher glücklos waren und nur Pascal und ich punkten konnten, stand am Ende das, allerdings mehr als verdiente, Unentschieden zu Buche!

 

Mit diesem Schwung wollten wir am Sonntag an unsere Leistung gegen Olympia Bottrop anknüpfen. Allerdings war es für sie offensichtlich kein Nachteil, schon ein Meisterschaftsspiel in den Knochen zu haben!

 

So machten sie kurzen Prozess mit uns und trommelten uns mit einem 3:9 von den heimischen Platten. Lediglich Sebbe, Christoph und Pascal konnten sich in jeweils 5 Sätzen gegen ihre Gegner durchsetzen, während der Rest der Partien, mal mehr, mal weniger klanglos an die Gegner gingen. Über unsere Doppel verliere ich an dieser Stelle am Besten kein Wort...

 

Am nächsten Sonntag geht es nun zum Tabellenführer aus Beckhausen. Vom Papier her eine klare Sache für die Heimmannschaft, aber wir werden uns dort so teuer wie möglich verkaufen!

 

Und wer weiß? Man hat schon die berühmten Pferde nachts vor der Apotheke...

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
  • Schriftgr├Â├če
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Ansprechpartner

 

Vorstand Anbieter Administrator
Sebastian Hermanski
Albert-Einstein-Straße 2
02043/207535
0179/1192775
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Barbara Lobitz
Albert-Einstein-Straße 86
45966 Gladbeck
0170/4982553
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!