25.09.2020  1. Kreisklasse  TTC Horst-Emscher II – GWS V 10:2

Gegen in Bestbesetzung angetretene Gastgeber war an diesem Freitag leider kein Kraut gewachsen.

Zu Beginn kam Steffen gar nicht rein und verlor in drei Sätzen. Micha kämpfte sich bis in den fünften Satz und verwandelte bei 10:9 seinen Matchball mit einem überragenden Return.

In der Mitte gingen beide Spiele von Julia und Kampi glatt in drei Sätzen weg.

Lobo konnte überzeugend 3:0 gewinnen während Nico am Nachbartisch auch kein Satzgewinn vergönnt war.

Bei 2:4 zur Halbzeit hatten wir noch etwas Hoffnung. Doch es sollte nicht sein.

Steffen kam erst im driten Satz langsam ins Spiel, doch leider zu spät. Auch diesmal 0:3, ein gebrauchter Tag für unseren Spirtzenspieler. Micha kämpfte gut, unterlag aber in vier engen Sätzen.

Julia war ganz nah dran, verlor aber knapp zu 9 im fünften Satz. Kampi verlor in drei engen Sätzen. Aber der Einsatz stimmte, wie auch sein Gegner nach dem Spiel anerkennend lobte.

Unten gingen dann beide Spiele über die volle Distanz. Am Ende hatten die Horster vielleicht mit dem Gefühl des sicheren Sieges  im Rücken beide das bessere Ende für sich.

Es hätte vielleicht ein wenig knapper ausgehen können, der Sieg der Gastgeber geht aber vollauf in Ordnung.

Nächste Woche werden die Trauben gegen den Spitzenreiter PSV Recklinghausen bestimmt nicht tiefer hängen.

Punkte: Altkemper, Lobitz